Die Wanderung führte die 24 Teilnehmer/innen über gut 10 km von “Oderbrück”zum “Eckersprung” und dann zurück zum Ausgangspunkt

Danach im Garten des Gasthauses “Königskrug” bei bemerkenswert zügig serviertem Kaffee und leckerem Kuchen waren alle nach einer Strecke über “Kaiserweg”, “Goetheweg”, “Schierker Straße” und anspruchsvollen weiteren Pfaden mit vom frühmorgendlichen Regen rutschigem Geläuf und sehr wurzeligem Untergrund ausgezeichneter Laune und dem guten Gefühl, etwas Anspruchsvolles geschafft zu haben. Bemerkenswert, denn die Spanne der Lebensjahre der Teilnehmer lag immerhin zwischen 38 und 82. Wanderführer Wolfgang Warnecke hatte eine anspruchsvolle und selbst den “Wanderkönigen” größtenteils unbekannte Strecke ausgekundschaftet, die Freude machte und Koordinationsfähigkeit und Gruppendynamik förderte. Start der Rundwanderung Parkplatz „Oderbrück“, markante Punkte „Bodebruch“ und “Dreieckiger Pfahl“, dann zur Halbzeit ein ausgiebiges Picknick am „Eckersprung“ und auf der zweiten Hälfte des Weges der „Qitschenberg“. Und das trotz bedrohlicher Prognosen verschiedener Wetterapps bei idealem Wanderwetter. Die Freude auf die nächste Veranstaltung von Vienenburg-Tourismus in 14 Tagen (eine Radtour) war danach beim Abschied der Teilnehmer ausgeprägt groß.