Lädt…
  • Die letzte Wanderung des Jahres führte nach Wernigerode-Hasserode. 25 Wanderer trafen sich am Rathaus Vienenburg, in PKW Fahrgemeinschaften ging es nach Wernigerode-Hasserode. Gewandert wurde auf dem Rundwanderweg Naturkundlich-Geologischer Lehrpfad zur Geschichte der Montanregion Harz. Vom Startpunkt Wasserkraftwerk Steinerne Renne aus ging es entlang des Bahnparallelwegs der Harzer Schmalspurbahn, an dessen Weg immer wieder Informationstafeln und Ausstellungsstücke zur Bergbaugeschichte aufgestellt sind. An der Alten Verladestation fand ein Picknick bei Sonnenschein statt. Die Wanderung führte durch den Herbstwald entlang der beiden Bäche Steinerne Renne und Braunes Wasser, hin zum Wasserrad, einem Denkmal der Wasserkunst. Der 7 km lange Rundweg endete am Haltepunkt Steinerne Renne der Harzer Schmalspurbahn. Der Abschluss mit Kaffee und Kuchen fand im Schloss Ilsenburg statt. Wanderführer war Dieter Große.

    Mehr lesen
  • Treffen um 10 Uhr am Rathaus Vienenburg – in Fahrgemeinschaft nach Wolfshagen zur Schäderbaude. 24 gutgelaunte Wanderer beginnen von hieraus die Wanderung vorbei an den Weiden des Harzer Höhenviehs von Wolfshagen. Bei schönem Herbstwetter führt die Wanderung ins Fischbachtal zur kleinen Sultebergsköhte. Unterwegs immer wieder schöne Aussichten auf Wolfshagen und die Harzberge. Nach einem Picknick an der Köthe geht es weiter in Richtung Hutewald, zurück zur Schäderbaude. Dort wird die Gruppe vom Baudenwirt und seiner Frau herzlich empfangen und mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Die Gruppe bedankt sich beim Wanderführer Peter Wedde für die schöne Tour, die 10 km lang war. Foto Text Ingrid Steinfatt. G M T Sprache erkennenAfrikaansAlbanischAmharischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBirmanischBosnischBulgarischCebuanoChichewaChinesisch tradChinesisch verDänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFilipinoFinnischFranzösischFriesischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHawaiischHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKirgisischKoreanischKorsischKroatischKurdischLaoLateinishLettischLitauischLuxemburgischMalagasyMalayalamMalaysischMaltesischMaoriMarathiMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPaschtuPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSamoanischSchottisch-GälischSchwedischSerbischSesothoShonaSindhiSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischXhosaYorubaZulu AfrikaansAlbanischAmharischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBirmanischBosnischBulgarischCebuanoChichewaChinesisch tradChinesisch verDänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFilipinoFinnischFranzösischFriesischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHawaiischHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKirgisischKoreanischKorsischKroatischKurdischLaoLateinishLettischLitauischLuxemburgischMalagasyMalayalamMalaysischMaltesischMaoriMarathiMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPaschtuPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSamoanischSchottisch-GälischSchwedischSerbischSesothoShonaSindhiSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischXhosaYorubaZulu Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt Optionen : Geschichte : Feedback : Donate Schließen

    Mehr lesen
  • Wanderung Braunlage am 26.08.2018 Über Skiwiesen, durch den Himbeerwald und auf schönen Waldwegen südlich von Braunlage. Der Naturmythenpfad mit seinen immer wieder zum Ausprobieren, zu Gesprächen und zu Erinnerungen anregenden 10 Stationen. Eine davon, Märchen und Sagen diente als Platz zum traditionellen Picknick der 23 gut gelaunten Teilnehmer. Höhepunkt: der idyllische Silberteich. Zum Ausklang kehrten wir im Himbeerparadies mit seinem ausgezeichneten Himbeerkuchen ein. Am Ende gab es ein herzliches Dankeschön für eine gelungene, abwechslungsreiche 10-km-Wanderung bei bestem Wanderwetter an Heide und Wolfgang Warnecke für die Vorbereitung und Durchführung. Foto/Text: Wolfgang Warnecke

    Mehr lesen
  • Treffen der Wanderer war wie immer am Rathaus Vienenburg und in Fahrgemeinschaft ging es zum Parkplatz Eckertal Start der Wanderung war am alten Bahndamm. Wir wanderten weiter einen wildromantischen Weg entlang der Ecker bis zum Jungborn. Auf dem Ilsenburger Stieg ging es weiter bis an den Ortsrand von Ilsenburg. Bei dem Aufstieg zur Brockenbank fand unser Picknick statt, mit Blick über Bergwiesen und zum Brocken. Der weitere Weg führte über Bergwiesen mit weidenden Rindern hinauf zum Besenbinder Stieg. Der Besenbinder Stieg ist ein schmaler naturnaher Wanderweg der durch ein schönes Waldgebiet führt und im Eckertal endet. Wir gingen weiter auf dem Harzer Grenzweg, immer an der Ecker entlang bis zum Jungborn. Im Waldkaffee am Jungborn war unser Abschluss, bei Steak und Bratwurst, in gemütlicher Runde. An der Wanderung nahmen 20 Personen teil. Strecke 8 km. Wanderführer Dieter Große Foto/Text: Dieter Große

    Mehr lesen
  • In Fahrgemeinschaft fuhren wir bis zum Parkplatz an der Lautenthaler Tourist-Info , um dann im Lautenthaler Forst zu wandern Es war wieder herrliches Wetter und gutgelaunte 27 Wanderer freuten sich auf diese Tour. Zuerst ging es entlang der Innerste, vorbei an den Schiefergruben Richtung Ochsental bis zur Mandolinenhütte. Dort wurde die Rucksackverpflegung verputzt und alle genossen den weiten Blick auf unsere schönen Berge. Zurück dann über die Zwergenhöhle (Spardiemühweg) zum Ausgangspunkt. Unser Wanderführer konnte interessante Geschichten zu dieser Tour erzählen. Kaffee und Kuchen gab es zum Abschluss in der Schäderbaude. Die Tour betrug 9 km. Alle Wanderfreunde bedankten sich bei Peter Wedde, der diese Tour leitete. Foto/Text: Dieter Große, Renate Niebuhr

    Mehr lesen
  • Am Sonntag, 08.Juli 2018 trafen sich 27 Wanderer am Rathaus Vienenburg In Fahrgemeinschaften fuhren wir für unsere Oderwald Wanderung nach Werlaburgdorf. Die Tour führte am Gedenkstein 20 Jahre deutsche Einheit vorbei. An einer Trinkwasserquelle erfrischten wir uns, danach ging es weiter zur Kriegsgräberstätte. Picknickpause machten wir am Denkmal des Ruheforstes. Durch den Oderwald wanderten wir zurück zu den Fahrzeugen. Im Cafe Relax stärkten wir uns bei Kaffee und Kuchen. Hartmut Wendt bedankte sich beim Wanderführer Otto Niebuhr für die Ausrichtung dieser 11 km langen Tour. Foto/Text: Otto und Renate Niebuhr

    Mehr lesen
  • Von Buntenbock über die Bergwiesen zu 6 idyllischen Teichen Trotz des Wetterberichts mit Unwetterwarnung nahmen 15 mutige Wanderfreundinnen und -freunde die 10 km Tour unter ihre Wanderschuhe. Bei gutem Wetter ging es von der Pixhaier Mühle los durch Wald und über blühendes Wiesengelände zum Hasenbacher Teich. Weiter bis an den Stadtrand von Clausthal und dann ins Tal des Schwarzenbacher Teichs zum Picknick in fröhlicher Runde. Danach aber kam es vom Himmel – nicht in Form eines Unwetters, aber doch eines sanften Landregens. Der begleitete uns zum Pixhaier Teich, zum Bärenbrucher Teich und auch noch zum Ziegenberger Teich, was die Stimmung jedoch nicht trübte. Auf dem Grabenweg und dann an den Ufern des Sumpfteiches war das Wetter wieder freundlich, wie das traditionelle Foto der Tourteilnehmer beweist. Dies steigerte sich noch auf der Terrasse der Pixhaier Mühle bei Kaffee, Kuchen und Sonnenschein zu einer ausgelassenen Stimmung. Den Dank mit einem dreifachen Glückauf für die Vorbereitung und durchführung einer gelungenen Wanderung bekamen Heide und Wolfgang Warnecke.

    Mehr lesen
  • Ringwanderung bei Sonnenschein bis Regen Nach kurzer Autoanfahrt ab Rathaus Vienenburg ging die Wanderung mit 17 Teilnehmern vom Parkplatz des Penny-Marktes in Bündheim richtig los. Sie führte am Zauberberg und dem Horn vorbei zum Sonnenhof und dann den wildromantischen Kammweg des Butterbergs entlang, weiter durch den Wald unterhalb der Wolfsklippen zum Krodotal und dem dortigen Diakonissen-Mutterhaus, in dessen Park sich schöne Plätze für unser traditionelles Picknick anboten. Als der Anstieg zum Kriegerdenkmal am Kleinen Burgberg anstand und dann auch noch der Regen – anders als vorhergesagt – drei Stunden früher kam, ging ein Drittel der Gruppe auf kürzestem Weg zurück zu den parkenen Autos, während der größere Teil trotz strömenden Regens den Anstieg und dann den Abstieg zur Talstation Schwebebahn bewältigte. Hier teilte sich die pudelnasse Wandergruppe noch einmal auf Die einen nahmen den Bus, die anderen den direkten Weg durch die Innenstadt erst noch bei Regen und schließlich bei Sonnenschein, der die Kleidung bis zur Ankunft an den parkenden Autos wieder getrocknet hatte: insgesamt eine Strecke von gut 12 km. Alle drei Gruppen erreichten dann doch noch, zwar nicht erwandert sondern mit dem Pkw, das geplante Endziel, das Lokal Sportpark, wo gemeinsam gutgelaunt bei Kaffee und Kuchen der Nachmittag […]

    Mehr lesen
  • Exzellente Fernsicht auf die Heimat vom Hausmannsturm Mit 16 bestens gelaunten Wanderern fuhren wir in Fahrgemeinschaft nach Groß Döhren zum Sportplatz. Von dort aus wanderten wir durch den maigrünen Wald bis zur Grube Fortuna. Dann weiter durch den Wald bis nach Liebenburg. Picknickpause machten wir bei herrlichem Sonnenschein und exzellenter Fernsicht auf unsere schöne Heimat, am Flankierturm. Ein Muss nach dieser Stärkung war dann noch die Besteigung auf den Hausmannsturm. Der Rückweg führte uns auf der ehemahligen Erzbahnlinie entlang bis nach Döhren. In Erikas Eiskaffee genossen wir Kaffee, Kuchen und Eis. Das Gründungsmitglied Hartmut Wendt bedankte sich bei Otto Niebuhr für die teilweise abenteuerliche Führung dieser Wanderung. Die Wegstrecke betrug ca. 12 km.

    Mehr lesen
  • Wanderung zum Ilsestein

    Mehr lesen
  • In PKW-Fahrgemeinschaft fuhren wir nach Stapelburg. Dort starteten wir unsere erst Wanderung 2018.

    Mehr lesen

Wandertouren 2018